Premiere im Ausseerland-Salzkammergut: Wettstreit der Hoheiten auf der Skipiste
21.03.2017
 

Premiere im Ausseerland-Salzkammergut: Wettstreit der Hoheiten auf der Skipiste

Mit diesem einzigartigen Skirennen fiel auch zugleich der Startschuss für die Kandidatinnensuche für das Narzissenfest.


Foto: TVB Ausseerland-Salzkammergut/H. Sams (frei)

Siegerehrung des 1. Hoheiten-Skirennens (v. l. n. r.): Ing. Christian Seiringer (Obmann des Narzissenfestvereins), Robert Margotti (Jurymitglied Narzissenfestverein), Tulpenprinzessin Anna List (3. Platz), Tulpenprinzessin Anna Buchgraber (1. Platz), Weinviertler Marillenkönig Dominik Schreiber (2. Platz), Kurt Sölkner (Tourismusreferent Bad Mitterndorf), Bernhard Michelitsch (Tauplitzer Bergbahnen GesmbH), Narzissenkönigin Theresa Rastl (schnellste Einzelzeit), Ernst Kammerer (Geschäftsführer des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut)

Foto: TVB Ausseerland-Salzkammergut/H. Sams (frei)

Premiere feierte das sportliche Hoheiten-Skirennen im Ausseerland-Salzkammergut. „Hoheiten aus ganz Österreich und regionale Persönlichkeiten aus dem Team des Narzissenfestvereins stellten ihr Können im Skifahren und Stahelschießen unter Beweis“, berichtet Ernst Kammerer, Geschäftsführer des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut. Beim Skifahren siegte Tulpenprinzessin Anna Buchgraber aus Edelsbach in der Ost-Steiermark, Erste im Stahelschießen wurde die Weinprinzessin aus Wien, Iris-Maria Wolff.

Bad Aussee, 21. März 2017
– „Dieser sportliche Hoheiten-Wettbewerb findet nun jedes Jahr alternierend in den Skigebieten Tauplitz und Loser statt“, freut sich Ernst Kammerer über die gelungene Premiere. Der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut, der Narzissenfestverein und die Tauplitzer Bergbahnen GesmbH waren die Organisatoren dieser besonderen Veranstaltung. Gestartet wurde der Wettbewerb vergangenes Wochenende auf der Tauplitz. Trotz widriger Wetterverhältnisse hatten insgesamt zwölf Hoheiten wie unter anderem die Tulpenprinzessinnen Anna Buchgraber und Anna List aus der Ost-Steiermark, der Weinviertler Marillenkönig Dominik Schreiber, Narzissenkönigin Theresa Rastl aus Grundlsee, Narzissenprinzessin Katharina Zopf aus Bad Goisern in Oberösterreich sowie Weinprinzessin Iris-Maria Wolff aus Wien eine Menge Spaß. Als Partner wurde den Hoheiten ein Mitglied des Narzissenfestvereins ausgelost. Im Team kämpften die Teilnehmer um hundertstel Sekunden. Das Skirennen entschied Anna Buchgraber vor Dominik Schreiber und Anna List für sich. Theresa Rastl war Tagesschnellste. Durch den Sturz ihres Partners reichte diese tolle Leistung für keinen Stockerlplatz. Beim gemütlichen Teil auf der Schöni-Alm wurde die Zielsicherheit der Hoheiten auf die Probe gestellt. Hier setzte sich die Weinprinzessin aus Wien durch.

Suche nach Narzissenfesthoheiten hat begonnen
Diese sportliche Hoheiten-Premiere war gleichzeitig der Startschuss für die Kandidatinnensuche für das Narzissenfest 2017, das in diesem Jahr von 25. bis 28. Mai stattfindet. Junge Damen zwischen 18 und 30 Jahre können sich für das Casting bewerben. Die Narzissenfesthoheiten werden am 20. Mai gekürt und repräsentieren ein Jahr lang das Ausseerland-Salzkammergut sowie teilweise ganz Österreich. Infos über Bewerbung, Casting, Wahl und das Narzissenfest gibt es auf der Website unter www.narzissenfest.at.

Corporate Data
Der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut liegt in der geografischen Mitte Österreichs und umfasst die Orte Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und Tauplitz. Die Region bietet zu allen Jahreszeiten ein umwerfendes Naturschauspiel und mit Schwimmen, Radfahren, Wandern und Skifahren ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Ausseerland-Salzkammergut verbindet Tradition und Innovation. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über die drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mit 212 kartografierten Glücksplätzen verfügt das Salzkammergut über die weltweit höchste Dichte an nachgewiesenen Plätzen der Lebensenergie. Mehr als 1,2 Millionen jährliche Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Mehr Informationen unter: www.ausseerland.at


Wer kommuniziert, gewinnt.

Die Salzkammergut Presseagentur ist ein Informationsdienst des Kommhaus.
Sie möchten die Dienstleistungen der Salzkammergut Presseagentur nutzen?
Auf Ihre Anfrage unter office@kommhaus.com freuen wir uns.