Willkommen zum Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut
27.04.2017
 

Willkommen zum Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut

Von 25. bis 28. Mai 2017 findet zum 58. Mal das größte Frühlingsfest Österreichs statt.


Foto: Martin Baumgartner/narzissenfest.at (frei)

Die amtierenden Hoheiten präsentieren das Ausseerland-Salzkammergut noch bis zur nächsten Wahl am 20. Mai 2017. Bereits dieses Wochenende findet das Casting statt.

Foto: Martin Baumgartner/narzissenfest.at (frei)

Von 25. bis 28. Mai steht das Ausseerland-Salzkammergut wieder ganz im Zeichen des Narzissenfestes. Das erste Highlight findet bereits am 20. Mai statt, wenn im Kur- & Congresshaus Bad Aussee die neuen Narzissenhoheiten gewählt werden. Ab 25. Mai finden dann im gesamten Ausseerland-Salzkammergut Veranstaltungen rund um das Motto Tracht, Tanz & Musik statt. Traditioneller Höhepunkt ist der Festsonntag am 28. Mai. An diesem Tag findet ab 8 Uhr im Stadtzentrum von Bad Aussee der Stadtkorso statt. Ab 14.30 Uhr schaukeln die fantasievollen Blumen-Kunstwerke über den Grundlsee.

Bad Aussee, 27. April 2017
– Im Frühling 2017 steht das Ausseerland-Salzkammergut ganz im Zeichen der Blume. In überwältigender Fülle verwandeln wild gewachsene Narzissen die liebliche Berglandschaft in ein duftendes weißes Blütenmeer. Zu dieser Zeit rüsten sich die Ausseerinnen und Ausseer sowie Gäste für den Höhepunkt dieser malerischen Blumenpracht. Mehr als 3.000 Menschen werden auch in diesem Jahr wieder engagiert sein, um den erwarteten 25.000 Gästen ein prachtvolles Festerlebnis garantieren zu können. Das erste Narzissenfest wurde im Jahr 1960 als Frühlingsfest für die Gäste des Ausseerlandes veranstaltet. Seit damals führte der Autokorso durch das Ortszentrum von Bad Aussee. Im Jahr 2014 wurde der Autokorso vom neuen Stadtkorso abgelöst, der sich von Beginn an großer Beliebtheit erfreute. Der Bootskorso findet jährlich wechselnd am Altausseer See oder am Grundlsee statt. Seither wurden die organisatorischen Abläufe kontinuierlich weiterentwickelt. Das Casting zur Hoheitenwahl oder der neue Stadtkorso sind Ergebnisse aus diesem Prozess. Seit 2016 können Besucher per Smartphone-App die prachtvollen Figuren bewerten.

Erfolgskonzept Stadtkorso
2014 feierte der neue Stadtkorso seine gelungene Premiere. Das Konzept, die prächtigen Figuren im Stadtzentrum von Bad Aussee auszustellen, wurde von Teilnehmern und Gästen ungeteilt positiv aufgenommen. Am Festsonntag, dem 28. Mai 2017, haben alle Besucher Gelegenheit, von 8 bis ca. 11.30 Uhr die Figuren auf den schönsten Plätzen der Kurstadt zu bewundern. „Der Erfolg des neuen Stadtkorsos gibt uns Recht. Die Besucher freuen sich über das Mehr an Zeit für ihren persönlichen Festgenuss“, sagt Ing. Christian Seiringer, Obmann des Narzissenfestvereins. Neben den Besuchern profitieren auch die Gewerbetreibenden, Gastronomen und Vereine mit ihren Verpflegungsständen von der Neuerung. Die Gäste nutzen den gesamten Festsonntag-Vormittag auch, um sich zu stärken und die Ausseer Geschäftswelt mit ihrem vielfältigen Angebot zu erkunden.

Wahl der Narzissenkönigin

Traditionell hält beim Narzissenfest auch ein Hauch von Monarchie Einzug im Ausseerland-Salzkammergut. Die Wahl der Narzissenhoheiten am Samstag, dem 20. Mai 2017, bildet den schwungvollen Auftakt des Blumenfestes. Der Weg zum Finale ist lang. Nur die ausdrucksstärksten Damen schaffen es bis dorthin. 40 Damen werden zum Casting am 29. April 2017 ins Mondi Seeblickhotel Grundlsee eingeladen. Hier wählt eine Fachjury jene zehn Kandidatinnen aus, die am 20. Mai im Kur- und Congresshaus Bad Aussee zur Wahl der Narzissen-Hoheiten antreten. Das Online-Voting läuft von 2. Mai, 8 Uhr, bis 19. Mai 2017, 12 Uhr. Und so werden dieses Jahr die Hoheiten gewählt: Das Voting-Ergebnis zählt 20 Prozent, die Publikumswahl am Wahlabend 60 Prozent und das Ergebnis der Fachjury 20 Prozent.

Erlebnisreiche Regentschaft
Die gewählten Hoheiten vertreten das Ausseerland-Salzkammergut, aber auch die Steiermark und Österreich. Zu den Narzissenfest-Tagen werden die Hoheiten komplett eingekleidet und gestylt. Das Ausseer Dirndl, das handgedruckte Seidentuch, den schönen Schmuck, die dazupassenden Schuhe, den traditionellen Spencer und den praktischen Lederbeutel dürfen sich die Hoheiten behalten. Während des Narzissenfests stehen ihnen persönliche Betreuer zur Seite, die sich um ihr Wohl kümmern. Die Regentschaft endet nicht mit dem Narzissenfest. Zahlreiche Veranstaltungen im Folgejahr, wie Erntedankfeste, Sportlerehrungen, Tourismusmessen im In- und Ausland sowie diverse andere Großveranstaltungen oder auch Firmenevents, werden von den Narzissenhoheiten besucht. Bei dieser Gelegenheit lernen sie viele namhafte Persönlichkeiten kennen und können gute Kontakte für ihre weitere Zukunft knüpfen. Fotos der Narzissenhoheiten und auch das Filmmaterial vom Fest gehen um die ganze Welt – teilweise sogar bis nach China.

Tracht, Tanz und Musik
Beim Narzissenfest wird im gesamten Ausseerland-Salzkammergut gefeiert. Ein unterhaltsames und vielfältiges Programm für Jung und Alt umrahmt das stimmungsvolle Fest. Der Veranstaltungsreigen reicht vom Brauchtumsumzug, einem Sternenmarsch der Musikkapellen, Volksmusikabenden, Wanderungen durch Narzissenwiesen, Kunsthandwerksausstellungen und Trachtenmodenschauen bis zur beliebten Narzissennacht. Bei Live-Musik an den verschiedensten Plätzen in Bad Aussee haben die Geschäfte der Einkaufsstadt am Freitag, dem 27. Mai 2016, bis 22 Uhr geöffnet. Das gesamte Stadtzentrum wird zu einer großen musikalischen und kulinarischen Festbühne. Besondere Anziehungskraft hat der Maitanz der Kinder, der ebenfalls am 27. Mai um 10 Uhr im Kur- und Congresshaus Bad Aussee aufgeführt wird.

Tipps für den Festsonntag
Für den vollen Festgenuss ist eine frühe Anreise, am besten zwischen 8 und 9 Uhr, empfehlenswert. Gäste, die mit dem Privatauto oder Bus anreisen, werden zu den kostenfreien Parkplätzen geleitet.

Shuttlebusse
Für den Transfer von den Parkplätzen zu den Veranstaltungsorten bzw. vom Stadtkorso zum Bootskorso stehen kostenlose Shuttlebusse zur Verfügung. Notieren Sie sich bitte die Nummer bzw. den Namen Ihres Parkplatzes. So gelangen Sie nach dem Fest wieder direkt zu Ihrem Auto bzw. Ihrem Reisebus.

Eingänge zum Fest
Eintrittskarten (Armbänder) erhalten Sie bei den Eingängen und am gesamten Festgelände. An den Eingängen erhalten Sie auch einen kostenlosen Info-Flyer mit einer Übersichtskarte.

Stadtkorso
Beim Stadtkorso in Bad Aussee haben Sie ab 8.00 Uhr die Möglichkeit, umrahmt von Volksmusik, Brauchtum und Handwerk, die im Stadtzentrum ausgestellten Figuren zu bestaunen. Zirka um 11.30 Uhr startet der Korso, begleitet von den Musikkapellen und Trachtengruppen, in der Grundlseer Straße und zieht dann nach Grundlsee.

Essen & Trinken
Sie finden sowohl beim Stadtkorso in Bad Aussee, als auch beim Bootskorso in Grundlsee viele Stände, an denen Sie Speisen und Getränke aller Art erwerben können. Auch die vielen gastronomischen Betriebe freuen sich auf Ihren Besuch. Für größere Gruppen ist eine Reservierung bzw. Voranmeldung empfehlenswert.

Bühnen
Der Stadtkorso wird von einem vielfältigen Musik- und Unterhaltungsprogramm umrahmt. Auf der Hauptbühne am Kurhausplatz wechseln sich Musik- und Trachtengruppen ab. Musikalische Unterhaltung gibt es außerdem im gesamten Stadtgebiet rund um die ausgestellten Narzissenfiguren.

Bootskorso
Fahren Sie nach Ende des Stadtkorsos mit den Shuttlebussen zum Bootskorso oder wandern Sie entlang der Grundlseer Traun von Bad Aussee nach Grundlsee (Gehzeit: ca. eine Stunde). Der Bootskorso beginnt um 14.30 und endet um ca. 16.00 Uhr. Die kostenlosen Shuttlebusse bringen Sie wieder zurück zu Ihrem Parkplatz.

Sanitäre Einrichtungen
WC-Anlagen und Erste Hilfe-Hotspots des Roten Kreuzes sind auf dem gesamten Veranstaltungsgelände zu finden. Die genauen Positionen entnehmen Sie bitte der Übersichts-Karte, die Sie auf der Rückseite des Info-Flyers finden.

Die Ausseer Narzissenwiesen – schützenswertes und blühendes Wahrzeichen der Region
Die im Ausseerland-Salzkammergut am häufigsten vorkommende Narzisse ist die weiße „sternblütige Narzisse“, auch „Dichter-Narzisse“ genannt. Sie blüht, je nach Höhenlage, von Anfang Mai bis Mitte Juni. Hunderttausende Narzissenblüten tragen alljährlich zur Krönung des traditionellen Blumenfestes bei. Für die Herstellung der prächtigen Figuren werden die strahlend weißen Narzissen von Hand gepflückt. „Das Pflücken schadet den Pflanzen nicht“, bestätigt der Ausseer Gärtnermeister Ing. Werner Reischenböck. „Im Gegenteil, wird die Blüte gepflückt, so bleibt der Zwiebel mehr Kraft zur Fortpflanzung für das nächste Jahr.“ Das alljährliche Narzissenpflücken ist deshalb ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung dieses besonderen Markenzeichens der Region. Die Gesamtfläche der Narzissenwiesen beträgt mehrere Quadratkilometer. Die Ausseer Narzisse wächst nur auf nicht intensiv bewirtschafteten, gesunden Feuchtwiesen. Gerade deshalb ist es auch ein Verdienst der Ausseer Landwirte, dass diese Blütenpracht alle Jahre wieder bestaunt werden kann. So gesehen ist dieses Naturjuwel auch Beweis für die Nachhaltigkeit und das Umweltbewusstsein im Ausseerland-Salzkammergut.

Eine Narzissenfigur entsteht
Unzählige Arbeitsstunden stecken in den kunstvollen Narzissenfiguren. Als ersten Schritt sucht der Korsoteilnehmer nach einem kreativen Motiv. Dann wird die Figur maßstabsgetreu berechnet und geformt. Die Motive werden aus einem Holz- oder Baueisengestell gefertigt und mit Drahtgitter überzogen. In dieses Geflecht werden kleine Büscherl von Narzissen gesteckt. Dadurch entsteht ein besonders schöner, pelziger Effekt. Bis zu eine Million Narzissenblüten finden in einer einzigen Figur Verwendung. In der Nacht vor dem Fest werden die prächtigen Narzissen-Kunstwerke fertig gestellt. Die Figuren werden von einer Fachjury bewertet und prämiert.

Kinder und Jugendliche – überall dabei

In ihrer Ausseer Tracht repräsentieren die Kinder aus dem Ausseerland-Salzkammergut die Ausseer Volkskultur. Sie lernen Lieder, Tänze und Gedichte, führen diese vor Publikum auf und bereichern so das traditionelle Narzissenfest. Beim Maitanz im Kur- und Congresshaus Bad Aussee wirken etwa 100 Ausseer Kindergarten- und Volksschulkinder mit. Sie studieren mit großer Motivation heimische Tänze ein. Diese präsentieren sie am Freitag, 26. Mai, dem begeisterten Publikum. Die Mädchen und Buben helfen auch beim Pflücken der weißen Blütenpracht und dem Stecken der duftenden Figuren. Ihr Eifer wird mit einem eigenen Kinder-Jugendpreis belohnt.

Interessante Ausflugsziele
Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele Ausflugsziele. Ein mehrtägiger Aufenthalt lohnt sich. Natur- und Kunstliebhaber, Familien sowie Abenteuerurlauber und Wellnessgäste kommen im Ausseerland-Salzkammergut auf ihre Kosten. Der Alpengarten Bad Aussee, die „VIA ARTIS Künstlerwege“, das Kammerhofmuseum, die Salzwelten Altaussee, der Kulm in Tauplitz/Bad Mitterndorf, der Hochseilkletterpark Altaussee und das Urlaubsparadies BERTA sind nur einige der vielen Ausflugsmöglichkeiten. Das Ausseerland-Salzkammergut bietet neben den bezaubernden glasklaren Seen auch wunderschöne Bäder und Wellnessoasen. Das neue Narzissen Bad Aussee und die GrimmingTherme in Bad Mitterndorf ermöglichen eine ideale Kombinationsmöglichkeit: Nach einem erlebnisreichen Tag in der wunderschönen Natur kann man ins Wellnessvergnügen eintauchen. Das Ausseerland-Salzkammergut, insbesondere die Traun, ist auch ein Paradies für Fliegenfischer. Der Grundlsee begeistert die Taucher. Eine Rundfahrt am Altausseer See oder die 3-Seen-Tour Grundlsee – Toplitzsee – Kammersee machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele Möglichkeiten für Bewegung in der Natur: schöne Radtouren, die auch mit dem E-Bike bewältigt werden können, idyllische Wanderwege für jeden sportlichen Anspruch und einen landschaftlich außergewöhnlichen Golfplatz.

Corporate Data
Das Narzissenfest findet von 25. bis 28. Mai 2017 zum 58. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit 2009 ist Ing. Christian Seiringer Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Durchschnittlich wird die Veranstaltung über mehrere Tage alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt bei mehr als acht Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.narzissenfest.at

 

 


Wer kommuniziert, gewinnt.

Die Salzkammergut Presseagentur ist ein Informationsdienst des Kommhaus.
Sie möchten die Dienstleistungen der Salzkammergut Presseagentur nutzen?
Auf Ihre Anfrage unter office@kommhaus.com freuen wir uns.